Zum Hauptinhalt springen

Fach- und Spezialgebiete

Fachkenntnisse aus Studium/Ausbildung und Beruf

Technik

Für meine Staatliche Prüfung habe ich Wissen rund ums Überset­zen und Dolmetschen im Fachbereich Technik erworben. In meiner Übersetzungspraxis kommen dann auch regelmäßig technisch orientierte Texte vor.

Theologie

Einen Großteil meiner Auslandserfahrungen habe ich am Theologischen Seminar der Evangelisch-Lutherischen Kirche Russlands gemacht, und zwar sowohl als Übersetzerin (Lehr- und Fachbücher, Vorlesungsskripte, Klausuren, Referate) als auch als Dolmetscherin (Lehrveranstaltungen, Konferenzen, Fachgespräche). Meine Kenntnisse des Lateinischen (Großes Latinum) und Altgriechischen (Graecum) sowie Grundkenntnisse des Hebräischen haben mir dabei geholfen, mich insbesondere im Bereich der Bibelwissenschaften zu profilieren, aber auch die anderen theologischen Disziplinen sind mir auf Deutsch, Russisch und durch amerikanische und internationale Gastdozenten meist auch auf Englisch vertraut.

Kirchliche Arbeit

Auch außerhalb der eigentlichen Seminararbeit habe ich bei vielen kirchlichen Veranstaltungen, Seminaren, Konferenzen und Gottesdiensten in verschiedenen Teilen Russlands gedolmetscht und Predigten, kirchliche Mitteilungen, Schriftwechsel, Materialien für Seminare etc. übersetzt. Ein besonderer Zweig der Arbeit waren und sind die Seminare zur klinischen Seelsorge einschließlich seelsorgerlicher Gespräche.

Mathematik und Geographie; Pädagogik

In Mathematik und Geographie habe ich 1998 das erste Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien an der CAU Kiel absolviert. Dabei habe ich in der Mathematik auch mit englischsprachigen, in der Geographie mit englisch- und russischsprachigen Arbeiten zu tun gehabt. In meiner Examensarbeit ging es speziell um Bodenkunde und ich benutzte viele russische Quellen. In der Mathematik habe ich von 1999–2001 als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität des Saarlandes gearbeitet, und zwar an den Lehrstühlen für Mathematik und ihre Didaktik und für Zahlentheorie. Später habe ich auch in St. Petersburg Kontakte zu diesen Fachbereichen aufgebaut.

Pädagogik als Pflichtfach meines Studiums konnte ich später in kirchenpädagogischen Fächern wiedererkennen und so auch Erfahrungen beim Überset­zen und Dolmetschen der entsprechenden Begrifflichkeiten sammeln.

Fachkenntnisse aus Hobby-Beschäftigung

Außerdem sind mir durch eingehendere private Beschäftigung die Begrifflichkeiten folgender Bereiche besonders vertraut:

nach oben zum Seitenanfang